Kameraarbeiten
Giraffen - Giganten hautnah

Giraffen - Giganten hautnah

Dokumentarfilm
50 Min.
Terra Mater/National Geographic TV
2015

Team

Buch und Regie: Herbert Ostwald
Kamera: Roland Gockel
Klaus Scheurich
Erik Sick
Assistenz, Kamera, Ton: Boas Schwarz
Schnitt: Christian Stoppacher
Musik: Andreas Baum
Tonmischung: Stefan Fiedler
Produktion: Marco Polo Film
Produktionsleitung: Mio Brehm
Produktionsassistenz: Moritz Mayerle
Produzentin: Anette Scheurich
Redaktion: Ivo Filtasch
Sabine Holzer
Auftraggeber: Terra Mater
National Geographic TV

Dreharbeiten:
Februar/März 2015 in Kenia (Kamera: Erik Sick)
Nov/Dez 2014 in Namibia & Südafrika (Kamera: Klaus Scheurich)
August 2013 in Urganda (Kamera: Roland Gockel)

Sendetermine bei Servus TV:
Mittwoch, 03.02.2016 um 20:15 Uhr
Donnerstag, 04.02.2016 um 08:40 Uhr
Freitag, 05.02.2016 um 12:50 Uhr
Sonntag, 07.02.2016 um 14:20 Uhr

Festival Teilnahmen:
International Wildlife Film Festival Missoula, USA 2016

Nominierungen:
Grand Paradiso Film Festival, Italien 2017
Wildlife Vaasa Festival, Finland 2016
New York Festival World's Best TV/Films, USA 2016
US International Film & Video Festival, USA 2016
Int. Nature Filmfestival Gödöllo, Ungarn 2016
NaturVision Filmfest Ludwigsburg 2016
Greenscreen Naturfilmfestival Eckernförde 2016
Deauville Green Awards, Frankreich 2016
Festival International Nature Namurin, Belgien 2016
Mastalu Nature Filmfestival in Tallinn, Estland 2016
Mountainfilm Festival in Graz, Östereich 2016

Preise:
Jury Specialist Award beim Wildlife Vaasa Festival 2016
Bronze Medal beim New York Festival World's Best TV/Films 2016
Silver Screen beim US International Film & Video Festival 2016
Bronze Medal Conservation beim Nature Filmfestival Gödöllo 2016
Finalist Prize Preservation of Biodiversity beim Deauville Green Awards 2016
Bestes Drehbuch beim Festival International Nature Namurin 2016
Beste Regie beim Mastalu Nature Filmfestival 2016
Kamera Alpin in Gold in der Kategorie Natur & Umwelt beim Mountainfilm Festival 2016

Dreharbeiten in Kenia - Montage einer kleinen Kamera im Baum
Dreharbeiten in Kenia - Montage einer kleinen Kamera im Baum

Giraffen - Giganten hautnah

Giraffen sind die Leuchttürme der Savanne, fallen als erste Tiere ins Auge und bieten Orientierung. Sie prägen das Bild in der Landschaft wie die charakteristischen Akazien. Trotzdem haben Forscher und Naturschützer die Riesen lange Zeit übersehen, haben gedacht, alles wäre bereits über sie bekannt. Und obwohl mit schönen Augen und attraktivem Fellmuster ausgestattet, spielen Giraffen selbst in Tierfilmen Afrikas nur eine Nebenrolle. Filmemacher resignieren vor den hochkantigen Tieren. Sie passen einfach nicht ins 16:9-Format und - sie wären langweilig, sagen die meisten. Alles Unsinn! Verhalten, Sozialleben und Erbgut der größten Tiere der Welt liefern überraschende Ergebnisse. Zeit auch für Kameraleute, den Ikonen der Savanne Format zu geben...

(Herbert Ostwald)

Zurück