Kameraarbeiten

Abenteuer Wissen – Geheimakte M

Abenteuer Wissen – Geheimakte M

Dokumentation
2x 30 Min.
ZDF
2004

Team

Buch und Regie: Jens Dücker
Stefan Schneider
Kamera: Erik Sick
Ton: Franz Lindinger
Daniel Hallmann
Steffen Bohn
Schnitt: Josef van Ooyen
Marc Schubert
Produktionsleitung: Silke Breidenbach
Produktion: Gruppe 5 Filmproduktion GmbH
Produzent: Uwe Keersken
Auftraggeber: ZDF
Redaktion: Günter Myrell
Christiane Götz-Sobel
Ute Kleineidam

Dreharbeiten:
Mai bis Juni 2004 in Deutschland und Kolumbien

Sendetermin:

"Die Geheime Botschaft der Saurier"
14.07.2004 um 22.15 Uhr, ZDF

"Tod im Moor"
21.07.2004 um 22.15 Uhr, ZDF

"Die Geheime Botschaft der Saurier"

Das Humboldt-Museum gehört zum spannendsten, was die deutsche Forschungslandschaft auch einem breiten Publikum zu bieten hat. Dabei ist der weltberühmte und altehrwürdige Sauriersaal nur die Visitenkarte des Hauses. Dahinter findet aktuelle und moderne Forschung statt: Die Funde der 100 Jahre alten Saurier-Ausgrabung in Tansania offenbaren auf einmal ganz neue Geheimnisse. Eine aktuelle Ausgrabung spürt dem Rätsel eines zwischenzeitlichen Niedergangs der Saurier nach, deren Aussterben vor 65 Millionen Jahren gerade wieder in den Schlagzeilen ist. War es doch nicht der eine ganz große Meteoriteneinschlag?Und was ist mit künftigen Kollisionen? Wie sehen Szenarien der Zukunft aus?

"Tod im Moor"

Die alten Germanen hatten es mit dem Moor: Nach gewonnener Schlacht haben sie die Waffen der Unterlegenen und ganze Boote den Göttern im Moor geopfert. Und dort haben sie die Zeiten überdauert und können heute bestaunt werden, wie die Menschen, die im Moor versenkt wurden. Bestattet, geopfert, hingerichtet. Obwohl die Moormumien äußerlich gut erhalten sind, weiß man wenig über sie – zuviel haben die Torfsäuren aufgelöst. Aber dank moderner Forensik geben die Moorleichen doch einige ihrer Geheimnisse preis. Woran ist das Mädchen von Windeby denn nun gestorben? War sie eine hingerichtete Ehebrecherin? Diese Frage können wir auf alle Fälle beantworten.

Damals sollte im Moor ihre Schande verdeckt werden, heute werden ausgerechnet diese Menschen zu Kronzeugen für ihre Zeit – denn darum geht es den Wissenschaftlern schließlich: Mehr zu wissen über das Leben im Norden in der Eisenzeit …

 

(Pressetexte ZDF)

Zurück